DIE BESTMÖGLICHE UNTERSTÜTZUNG

 

Am 16. Juni 2020 habe ich meine Ausbildung zur dipl. holistische Kinesiologin, KomplementärTherapeutin mit Branchenzertifikat Oda KT abgeschlossen und freue mich mein Wissen der erlernten Methoden, welche unter dem Register Behandlung zu finden sind, anzuwenden.

Durch die Zielfindung am Anfang einer kinesiologischen Sitzung können Sie bestimmen, was Sie erreichen möchten. Je attraktiver und persönlicher das Ziel ist, umso mehr Motivation kann aufgebracht werden, um die anstehenden Probleme zu bewältigen.

Mein Ziel für jede kinesiologische Sitzung ist, die bestmögliche prozess- und lösungsorientierte Unterstützung zur positiven Entwicklung zu bieten. 

 



WAS IST KINESIOLOGIE?

Der Begriff Kinesiologie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Lehre der Bewegung“.
Damit sind äussere Bewegungen der Muskeln und Gelenke sowie innere Bewegungen unserer Atmung, der Verdauung, des Blutkreislaufsystems, der Nervenleitungen, der Gefühls- und Gedankenbewegungen als auch der Fluss unserer Lebensenergie gemeint.

Gesundheit beinhaltet körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden. Gerät dieses aus dem Gleichgewicht, zum Beispiel durch Stress, Angst, kann der Energiefluss des Menschen gestört werden. Sind Energien über längere Zeit blockiert, können körperliche, geistige oder seelische Beschwerden entstehen.

Solange wir uns körperlich, geistig und emotional in Bewegung befinden, solange ist auch unsere Lebensenergie im Gleichgewicht.
Dies zeigt sich durch allgemeines Wohlbefinden zu dem eine ausgewogene Stimmung, Schmerzfreiheit, hohe Konzentration, Leistungsfähigkeit gehören

In der Kinesiologie ist das zentrale Arbeitsinstrument der Muskeltest. Der Muskeltest ist ein Biofeedbacksystem des Organismus und spiegelt deren Zustand wider, indem belastende als auch fördernde Einflüsse eine Veränderung des Energieflusses und der Muskelspannung zur Folge haben. Er dient als sanftes Kommunikationsmittel zwischen Therapeutin und Klient/ Klientin. Mittels Muskeltest werden mögliche Ursachen der Imbalance ermittelt und mit Konzepten aus der Kinesiologie in Fluss gebracht. .


EINSATZ VON KINESIOLOGIE 

Verletzung, Unfall, Schock, Schmerzen, Operation oder Ärger im Alltag, Überforderung in der Schule oder im Beruf können dieses Gleichgewicht ins Wanken bringen. 

Durch dieses Ungleichgewicht können sich z. B. folgende Beschwerden bemerkbar machen:

· Stresszustände
· Konzentrationsschwierigkeiten
· Trauma
· Kopf-, Rücken-, oder andere Schmerzen
· Schlafprobleme (auch von Babys)
· Nervosität / Unruhe
· Zwänge
· Ängste wie zum Beispiel vor Tieren, Prüfungen, ...
· Muskelverspannungen
· Emotional herausfordernde Lebensphasen/ Tiefs
· Gelenksprobleme
· Muskelverspannungen
· Lernschwierigkeiten
· Kinderwunsch
· Wechseljahre
· alte Verhaltensmuster / einschränkende Glaubenssätze lösen
· und vieles mehr...

Bei diesen Anzeichen kann Ihnen die Kinesiologie die notwendige Unterstützung bieten!
Die Kinesiologie ist eine ergänzende Therapiemethode, sie stellt daher keine Diagnosen und ersetzt keine medizinische Behandlung. Ausserdem halte ich mich an die ethischen Richtlinien der OdA KT und des KineSuisse-Verbandes.